Aufladung im Busdepot mit CCS und OppCharge

Elektrobus Volvo 7900 E

Aufladung und Batterien

Flexibilität bei der Aufladung ist das A und O für eine effiziente Betriebsplanung. Volvo bietet mehrere Ladetechnologien für die Batterien an, mit denen Sie Ihre Lademethoden kombinieren und verändern können. Die Busse können auch individuell mit einer unterschiedlichen Zahl von Batterien ausgestattet werden, um der jeweils erforderlichen Fahrgast-Beförderungskapazität und der jeweiligen Länge der Fahrstrecke zwischen den Ladevorgängen optimal Rechnung zu tragen.

Flexibilität bei der Aufladung

Jede Linienstrecke ist anders. Streckenlänge, Kapazitätsbedarf, klimatische Verhältnisse und Topografie geben den Rahmen vor. Aus diesem Grund bietet Ihnen Volvo die ultimative Flexibilität beim Aufladen Ihrer Elektrobusse. Unser Elektrobus-Programm ist sowohl für das schnelle Hochleistungsladen auf der Linienstrecke wie auch für das CCS-Laden im Depot vorbereitet. Auf diese Weise können Sie die Ladezeiten sowie den Stromverbrauch optimieren und entsprechend den Vorgaben Ihrer Fahrpläne und Ihrer Fuhrparklogistik anpassen.

Dummy

Aufladung auf der Linienstrecke

Die vollautomatische Schnellaufladung an den Endhaltestellen Ihrer Linie sorgt für größtmögliche Produktivität und unterstützt Sie bei der Einhaltung Ihrer Fahrpläne. Beim OppCharge-System handelt es sich um eine offene Ladearchitektur, sodass Sie den Lieferanten für die elektrische Ausrüstung bzw. Ladeelektrik frei wählen können.

Aufladung mit CCS

Aufladung im Busdepot

Der Elektrobus Volvo 7900 E lässt sich auch manuell über ein CCS-Kabel im Depot aufladen. Dies kann während der Pausenzeiten, in den ruhigeren Nebenverkehrszeiten oder auch während der Nacht erfolgen. Die Busse sind serienmäßig mit einem frontseitigen Plug-in-Ladepunkt ausgestattet. Zur zusätzlichen Steigerung der Ladeflexibilität können sie jedoch auch auf der rechten Seite entweder an der Front oder am Heck des Fahrzeugs mit einem Ladeanschluss ausgestattet werden.

Dummy

Batterieleistung

Volvo verfügt über eine langjährige Erfahrung mit batteriebetriebenen Fahrzeugen und weiß, wie man die Leistung, die Lebensdauer und die Reichweite der Batterien während der gesamten Lebensdauer des Fahrzeugs am besten optimiert. Der vollelektrische 12-Meter-Solobus verfügt über eine Batteriekapazität bis maximal 250 kWh, während der Elektro-Gelenkbus mit einer Batteriekapazität bis zu 300 kWh ausgestattet werden kann.

Intelligentes Laden auf der Straße: Street Smart Charging von Volvo

Intelligentes Laden auf der Straße: Street Smart Charging von Volvo

Klicken Sie hier, um das Video anzusehen
Bus auf der Straße

Sichere Elektro-Performance mit Volvo

Elektrobusse sind anders. Sie unterscheiden sich grundlegend von konventionellen Bussystemen, und sie erfordern daher besondere Kompetenzen sowie ein Höchstmaß an spezifischem Wissen und Können. Bei Volvo ist das inbegriffen und gehört als Inklusivleistung ganz einfach dazu. Alle Elektrobusse von Volvo werden online überwacht. Im Verbund mit dem einzigartigen, von Volvo entwickelten Energiemanagement führt dies zu den vorteilhaftesten und nicht zuletzt auch kostengünstigsten Elektromobilitäts-Serviceverträgen für Elektrofahrzeuge, die derzeit am Markt verfügbar sind. Ein Beispiel ist unser Batterievertrag, der die Batterieleistung zu einem definierten monatlichen Festpreis sicherstellt. Ein weiteres Beispiel ist unser Servicevertrag für Busse mit elektrischem Antriebsstrang (Electric Driveline Contract), der die Wartung aller Komponenten abdeckt. Sein Umfang erstreckt sich von Ladegeräten bis hin zu Elektromotoren und Getrieben.

Weitere Informationen zu unseren Elektromobilitäts-Serviceverträgen
Kontaktieren Sie uns

Setzen Sie sich mit uns in Verbindung

Kontaktieren Sie uns