Volvo stellt neuen Elektro-Gelenkbus vor – höhere Beförderungskapazität, weniger Lärm und bessere Luftqualität

Die Volvo Bus Corporation erweitert ihr Angebot an elektrifizierten Bussen jetzt um einen vollelektrischen Gelenkbus mit hoher Fahrgastkapazität, der für einen geräuscharmen und emissionsfreien Betrieb ausgelegt ist – den Volvo 7900 EA (Electric Articulated). Damit verfügt das Unternehmen über eine umfassende Palette an elektrifizierten Fahrzeugen, die sich aus Hybridbussen, Elektro-Hybridbussen und vollelektrischen Bussen für die unterschiedlichen Bedürfnisse und Anforderungsprofile einer Vielzahl von Städten zusammensetzt.

volvo 7900

Auf dem UITP Global Public Transport Summit, dem Weltgipfel für den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV), der vom 9. bis 12. Juni 2019 in Stockholm stattfindet, kündigt die Volvo Bus Corporation die Einführung eines vollelektrischen Gelenkbusses mit einer Kapazität von bis zu 150 Fahrgästen an. Die Markteinführung für dieses neue Fahrzeug mit der Typbezeichnung Volvo 7900 EA wird im Herbst dieses Jahres stattfinden. Der neue Elektro-Gelenkbus basiert auf den Prototypen bzw. Vorserienfahrzeugen, die in der schwedischen Metropole Göteborg seit Juni 2018 im Testbetrieb auf der Buslinie 16 eingesetzt werden. Charakteristisch für diese Linie ist eine sehr hohe Taktfrequenz. Die beiden vollelektrischen Gelenk-Konzeptbusse in Göteborg sind bislang 4500 Stunden gefahren worden und haben dabei mehr als 62 000 Kilometer mit einer herausragend guten Verfügbarkeitsquote zurückgelegt.

Der vollelektrische Gelenkbus Volvo 7900 EA wird in der kommerziellen Serienkonfiguration in zwei Längenvarianten verfügbar sein – mit 18,0 Metern  und mit 18,7 Metern Länge. Er ist konzipiert worden, um die hohen Anforderungen an Fahrgastkapazität, Komfort und Verkehrsinformation zu erfüllen sowie gleichzeitig schnelle und effiziente Fahrgastwechsel zu gewährleisten. Die Batterien werden sowohl über Schnellladestationen an den Endhaltestellen der Linienstrecke als auch über Nacht im Depot durch den Einsatz der CCS-Ladetechnik aufgeladen. Im Oktober 2019 wird die Serienversion des Volvo 7900 EA auf der internationalen Omnibus-Fachmesse „Busworld“ in Brüssel erstmals einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt werden.

Håkan Agnevall, Präsident der Volvo Bus Corporation, hebt auf dem UITP Global Public Transport Summit hervor, dass Elektrobusse ein wichtiger Eckpfeiler in der nächsten Generation des Öffentlichen Personennahverkehrs sein werden.

„Weltweit vollzieht sich derzeit in den Städten der Übergang zu einem nachhaltig ausgerichteten ÖPNV. Mit leisen und emissionsfreien Elektrobussen, die mit modernsten Sicherheitssystemen ausgestattet sind, können wir die Städte auf ihrem Weg hin zur Elektromobilität begleiten. Wir können sie dabei unterstützen, die verschiedenen Probleme unserer Zeit – Emissionen, Lärm, Verkehrsstaus und Verkehrsunfälle – zu lösen und sich in sogenannte ‚Zero Cities‘ zu transformieren. In diesem Zusammenhang ist unserer neuer Elektro-Gelenkbus mit seiner hohen Fahrgastkapazität ein Werkzeug von immens großer Bedeutung“, erklärt Håkan Agnevall.

Die Produktpalette elektrifizierter Busse von Volvo

Hybridbusse: Hybrid-Solobus Volvo 7900 H, Hybrid-Gelenkbus Volvo 7900 LAH, Volvo Doppelstock-Hybridbus. Bis zu 39 % höhere Energieeffizienz als ein vergleichbarer Dieselbus.

Elektro-Hybridbusse (Plug-in-Hybridbusse): Volvo 7900 EH, Volvo Elektrohybrid-Doppelstockbus (B5LHC). Bis zu 60 % höhere Energieeffizienz als ein vergleichbarer Dieselbus.

Elektrobusse: Vollelektrischer 12-Meter-Bus Volvo 7900 E. Bis zu 80 % höhere Energieeffizienz als ein vergleichbarer Dieselbus. Vollelektrischer Gelenkbus Volvo 7900 EA (Erstvorstellung im Herbst 2019).

Related News